Rückseite einer Frau im Wasser mit roter Badekappe am tauchen Rückseite einer Frau im Wasser mit roter Badekappe am tauchen

Unternehmen

Die Bäderland Hamburg GmbH (samt ihren Vorgängerorganisationen) ist der Hamburger Bevölkerung seit vielen Generationen als Anlaufpunkt zur Freizeitgestaltung, als Treffpunkt oder als Sport- und Gesundheitsanbieter bekannt. Auch als lebenswichtiger Ort der Schwimmausbildung und flächenmäßig größte Freizeiteinrichtung in der Hansestadt nehmen unsere Bäder und Mitarbeiter/-innen einen bedeutenden Teil des Lebens in dieser modernen Stadt ein. Mit unseren vielfältigen Standorten und Angeboten verstehen wir uns ebenfalls als Partner des Leistungs- und Breitensports in Hamburg.

Was­ser­flä­che

rd. 45.000 m²

An­zahl Stand­orte

28

Hal­len­bä­der

21

Frei­bä­der

15

Ganz­jah­res­frei­bä­der

6

Lan­des­leis­tungs­zen­tren

5

Ther­men

4

Mit­ar­bei­ter/-innen

rd. 500

Al­ters­schnitt

rd. 42 Jahre

An­zahl 
Na­tio­na­li­tä­ten

25

Frau­en­quo­te

rd. 37 %

durch­schnitt­li­che 
Fir­men­zu­ge­hö­rig­keit

rd. 15,5 Jahre

Ge­schäfts­füh­rer

Dirk Schu­mai­er

Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­ra­tes

Wil­fried Laug­witz

Fir­men­sitz

Wei­den­stieg 27
20259 Ham­burg-Eims­büt­tel

 

Ge­sell­schafts­ver­trag
Ent­spre­chungs­er­klä­rung
La­ge­be­richt 2019
An­hang 2019
Bilanz 2019
GuV 2019

Gäs­te­zahl

4,4 Mio. Be­su­cher/-innen

Um­sat­zer­lö­se

31,0 Mio. Euro

Ø Zu­schuss pro Gast

4,68 Euro

Jah­res­er­geb­nis

–20,6 Mio. Euro

Was­ser­ver­brauch

660 Mio. Liter

Ener­gie­ver­brauch

82 MWh

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat uns beauftragt, öffentliche Bäder sowie ergänzende Freizeit-, Sport- und Gesundheitseinrichtungen wirtschaftlich zu betreiben. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag in der Familien- und Sozialpolitik der Hansestadt, da wir die Preise marktgerecht und sozialverträglich gestalten und ein umfassendes Freizeit-, Sport- und Gesundheitsangebot im gesamten Hamburgischen Stadtgebiet zukunftsfähig sicherstellen.

Neben den städtischen Angeboten des Schulschwimmens und des Vereinssports stellen wir uns als aktiver Marktteilnehmer dem harten Wettbewerb im Sport- und Freizeitmarkt Hamburgs und stimmen unsere Angebote und Dienstleistungen auf die Nachfrage der Mehrheit der Kunden aller Altersgruppen ab. Die Steuerung des Unternehmens erfolgt nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen, in denen ein hohes Umwelt- und Energiebewusstsein fest verankert ist und die Ziele des Hamburgischen Klimakonzeptes verfolgt werden.

Alster-Schwimmhalle Außenansicht aus der Vogelperspektive
Alster-Schwimmhalle Außenansicht aus der Vogelperspektive

Bäderland ist Europas zweitgrößter Schwimmbadbetreiber und eines der Aushängeschilder der Deutschen Bäderbranche. Seit dem Jahr 1995 haben wir 8 Bäder neu gebaut, seit Mitte der 2000er-Jahre rund 200 Mio. Euro in die Infrastruktur investiert, und auch für die Zukunft haben wir uns ein ähnlich großes Investitionsprogramm vorgenommen (Stand März 2020). Diese Entwicklung in Verbindung mit der Zukunftsperspektive ist einmalig im Bundesgebiet.

Partnerschaften