Taucherbrille mit blauen Gläsern Taucherbrille mit blauen Gläsern

Datenschutzerklärung

1. Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Als die nach den ein­schlä­gi­gen da­ten­schutz­recht­li­chen Be­stim­mun­gen ver­ant­wort­li­che Stel­le (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg, ver­tre­ten durch den Ge­schäfts­füh­rer Dirk Schu­mai­er) tei­len wir Ihnen mit, dass wir die Re­geln der Da­ten­schutz­ge­set­ze be­ach­ten und auch in Ihrem In­ter­es­se den Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten ernst neh­men. Die Nut­zung un­se­rer Web­si­te ist in der Regel ohne An­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten mög­lich. So­weit auf un­se­ren Sei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten (bei­spiels­wei­se Name, An­schrift oder E-Mail-Adres­sen) er­ho­ben wer­den, er­folgt dies, so­weit mög­lich, stets auf frei­wil­li­ger Basis. Diese Daten wer­den ohne Ihre aus­drück­li­che Zu­stim­mung nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten wer­den daher durch uns nur im tech­nisch not­wen­di­gen Um­fang er­ho­ben. Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Da­ten­über­tra­gung im In­ter­net (z. B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail) Si­cher­heits­lücken auf­wei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zu­griff durch Drit­te ist nicht mög­lich.

 

2. Er­he­bung und Be­ar­bei­tung von http-Pro­to­koll­da­ten

Bei Be­such un­se­rer Web­si­te und bei jedem Abruf einer Datei wer­den durch un­se­ren Webser­ver Pro­to­kol­l­in­for­ma­tio­nen über die Vor­gän­ge ge­sam­melt (z. B. Brow­ser­typ, Datum und Uhr­zeit des Ab­rufs, ver­wen­de­tes Be­triebs­sys­tem, Re­fer­rer-URL). Sämt­li­che die­ser An­ga­ben wer­den von uns aus­schließ­lich zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken aus­ge­wer­tet. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te er­folgt nicht. Wir ver­knüp­fen diese Daten nicht mit an­de­ren Daten. Die Daten wer­den zudem nach einer sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung re­gel­mä­ßig von uns in­ner­halb einer Woche ge­löscht.
Der Pro­vi­der der Sei­ten er­hebt und spei­chert au­to­ma­tisch In­for­ma­tio­nen in so­ge­nann­ten Ser­ver-Log­fi­les, die Ihr Brow­ser au­to­ma­tisch an uns über­mit­telt. Diese sind:

  • Zeit­zo­nen­dif­fe­renz zur Green­wich Mean Time (GMT)
  • In­halt der An­for­de­rung (kon­kre­te Seite)
  • Zu­griffs­sta­tus/HTTP-Sta­tus­co­de
  • Je­weils über­tra­ge­ne Da­ten­men­ge
  • Web­si­te, von der die An­for­de­rung kommt
  • Brow­ser
  • Be­triebs­sys­tem und des­sen Ober­flä­che
  • Pro­to­kol­le
  • Spra­che und Ver­si­on der Brow­ser­soft­wa­re

Diese Daten sind nicht be­stimm­ten Per­so­nen zu­or­den­bar. Eine Zu­sam­men­füh­rung die­ser Daten mit an­de­ren Da­ten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men. Wir be­hal­ten uns vor, diese Daten nach­träg­lich zu prü­fen, wenn uns kon­kre­te An­halts­punk­te für eine rechts­wid­ri­ge Nut­zung be­kannt wer­den.

 

3. Nut­zung un­se­res In­ter­net-Shops für Kurse und Gut­schein­er­werb

Bei der Re­gis­trie­rung als Kunde in un­se­rem In­ter­net-Shop für Kurse und den Gut­schein­er­werb wer­den die von Ihnen an­ge­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (Name, Adres­se, ggf. auch des Be­schenk­ten, E-Mail-Adres­se und ggf. Te­le­fon­num­mer) durch unser Un­ter­neh­men in einer Kun­den­da­ten­bank ge­spei­chert. So kön­nen Sie sich bei der zu­künf­ti­gen Bu­chung von Kur­sen oder dem Er­werb von Gut­schei­nen in un­se­rem In­ter­net-Shop mit Be­nut­zer­na­men und Kenn­wort an­mel­den und dann di­rekt bu­chen, ohne er­neut die Be­stands­da­ten ein­ge­ben zu müs­sen. Diese Ein­wil­li­gung kann von Ihnen je­der­zeit mit Wir­kung für die Zu­kunft wi­der­ru­fen wer­den; Ihr Kun­den­kon­to wird dann ge­löscht.

Die Zah­lungs­ab­wick­lung er­folgt über die Un­ter­neh­men PayPal und So­fort GmbH. Diese er­he­ben, spei­chern und ver­ar­bei­ten Ihre Nut­zungs­da­ten zur Er­mitt­lung und zur Abrech­nung der von Ihnen ge­buch­ten Schwimm­kur­se. Im Rah­men des Be­stel­la­b­laufs wer­den Sie au­to­ma­tisch zur je­wei­li­gen In­ter­netsei­te wei­ter­ge­lei­tet. Dort kön­nen Sie die Zah­lung vor­neh­men. An­schlie­ßend wer­den Sie au­to­ma­tisch wie­der auf un­se­re In­ter­netsei­te zu­rück­ge­lei­tet. Wir haben kei­nen Ein­fluss auf und keine Verant­wor­tung für die Da­ten­ver­ar­bei­tung durch PayPal und So­fort GmbH. Be­ach­ten Sie daher auch die all­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen und Da­ten­schut­z­er­klä­run­gen für die Nut­zung von PayPal (www.paypal.com) und So­fort GmbH (www.so­fort.de). Wir haben kei­nen Zu­griff auf Ihre dort ein­ge­ge­be­nen Daten. Wir er­hal­ten bei ord­nungs­ge­mä­ßer Be­zah­lung le­dig­lich eine Mel­dung über die Frei­ga­be der Trans­ak­ti­on.

 

4. Coo­kies

Un­se­re In­ter­netsei­ten ver­wen­den an meh­re­ren Stel­len so­ge­nann­te Coo­kies. Sie die­nen dazu, unser An­ge­bot nut­zer­freund­li­cher, ef­fek­ti­ver und si­che­rer zu ma­chen. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ihrem Rech­ner ab­ge­legt wer­den und die Ihr Brow­ser spei­chert. Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Coo­kies sind so­ge­nann­te „Ses­si­on-Coo­kies“. Sie wer­den nach Ende Ihres Be­suchs au­to­ma­tisch ge­löscht. An­de­re Coo­kies blei­ben auf Ihrem End­ge­rät ge­spei­chert, bis Sie diese lö­schen. Diese Coo­kies er­mög­li­chen es uns, Ihren Brow­ser beim nächs­ten Be­such wie­der­zu­er­ken­nen.

Sie kön­nen die In­stal­la­ti­on der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­wa­re ver­hin­dern; wir wei­sen Sie je­doch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall ge­ge­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­si­te voll­um­fäng­lich nut­zen kön­nen.

 

5. SSL-Ver­schlüs­se­lung

Diese Seite nutzt aus Grün­den der Si­cher­heit und zum Schutz der Über­tra­gung ver­trau­li­cher In­hal­te, wie zum Bei­spiel der An­fra­gen, die Sie an uns als Sei­ten­be­trei­ber sen­den, eine SSL-Ver­schlüs­se­lung. Eine ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dung er­ken­nen Sie daran, dass die Adress­zei­le des Brow­sers von „http://“ auf „htt­ps://“ wech­selt und an dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Brow­ser­zei­le. Wenn die SSL-Ver­schlüs­se­lung ak­ti­viert ist, kön­nen die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen wer­den.

 

6. Ein­satz von Goo­gle Ads Con­ver­si­on Tracking

Wir nut­zen als Ads-Kunde fer­ner das Goo­gle Ads Con­ver­si­on Tracking, einen Ana­ly­se­dienst von Goo­gle. Dabei wird von Goo­gle ein Coo­kie auf Ihrem Rech­ner ge­setzt („Con­ver­si­on Coo­kie“), so­fern Sie über eine Goo­gle-An­zei­ge auf un­se­re Web­si­te ge­langt sind (vgl. hier­zu Zif­fer 4). Diese Coo­kies ver­lie­ren nach 180 Tagen ihre Gül­tig­keit und die­nen nicht der per­sön­li­chen Iden­ti­fi­zie­rung. Be­su­chen Sie be­stimm­te Sei­ten von uns und der Coo­kie ist noch nicht ab­ge­lau­fen, kön­nen wir und Goo­gle er­ken­nen, dass je­mand auf die An­zei­ge geklickt hat und so zu un­se­rer Seite wei­ter­ge­lei­tet wurde.

Jeder Goo­gle-Ads-Kunde er­hält einen an­de­ren Coo­kie. Coo­kies kön­nen somit nicht über die Web­si­tes von Goo­gle-Ads-Kun­den nach­ver­folgt wer­den. Die mit­hil­fe des Con­ver­si­on-Coo­kies ein­ge­hol­ten In­for­ma­tio­nen die­nen dazu, Con­ver­si­on-Sta­tis­ti­ken für Goo­gle-Ads-Kun­den zu er­stel­len, die sich für Con­ver­si­on-Tracking ent­schie­den haben. Die AdWords-Kun­den er­fah­ren die Ge­samtan­zahl der Nut­zer, die auf ihre An­zei­ge geklickt haben und zu einer mit einem Con­ver­si­on-Tracking-Tag ver­se­he­nen Seite wei­ter­ge­lei­tet wur­den. Sie er­hal­ten je­doch keine In­for­ma­tio­nen, mit denen sich Nut­zer per­sön­lich iden­ti­fi­zie­ren las­sen.

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Ver­fah­ren teil­neh­men möch­ten, kön­nen Sie auch das hier­für er­for­der­li­che Set­zen eines Coo­kies ab­leh­nen – etwa per Brow­ser-Ein­stel­lung, die das au­to­ma­ti­sche Set­zen von Coo­kies ge­ne­rell de­ak­ti­viert. Sie kön­nen Coo­kies für Con­ver­si­on-Tracking auch de­ak­ti­vie­ren, indem Sie Ihren Brow­ser so ein­stel­len (vgl. hier­zu Zif­fer 4), dass Coo­kies von der Do­main „g­oo­glead­ser­vices.com“ blo­ckiert wer­den.

Goo­gles Da­ten­schutz­be­leh­rung zum Con­ver­si­on-Tracking fin­den Sie unter 
https://www.goo­gle.com/intl/de/po­li­cies/pri­va­cy/.

 

7. Re­tar­ge­ting über Goo­gle Ads

Wir nut­zen die Re­mar­ke­ting-Tech­no­lo­gie von Goo­gle Ads der Goo­gle Ire­land Li­mi­ted („G­oo­gle“). Unter Ver­wen­dung von Pseud­ony­men wer­den Nut­zer, die un­se­re Web­si­te be­sucht haben, durch ziel­ge­rich­te­te Wer­bung auf den Sei­ten des Goo­gle-Part­ner­netz­wer­kes er­neut an­ge­spro­chen. Zu die­sem Zweck kön­nen Coo­kies ein­ge­setzt wer­den (vgl. hier­zu Zif­fer 4), die die Wie­de­rer­ken­nung eines In­ter­net-Brow­sers er­mög­li­chen. Diese Nut­zungs­pro­fi­le die­nen der Ana­ly­se des Be­su­cher­ver­hal­tens und wer­den zur ge­ziel­ten Pro­duk­t­emp­feh­lung und in­ter­es­sen­ba­sier­ten Wer­bung ge­nutzt.

Die pseud­ony­mi­sier­ten Nut­zungs­pro­fi­le wer­den ohne eine ge­son­dert zu er­tei­len­de, aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung des Be­trof­fe­nen nicht mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten über den Trä­ger des Pseud­onyms zu­sam­men­ge­führt. Der Da­te­ner­he­bung und -spei­che­rung zum Zwe­cke der We­b­ana­ly­se und Wer­be­aus­steue­rung kön­nen Sie je­der­zeit mit Wir­kung für die Zu­kunft wi­der­spre­chen, indem Sie den De­ak­ti­vie­rungs-Link https://www.goo­gle.com/set­tings/ads/plu­gin von Goo­gle ak­ti­vie­ren. Wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen zu Goo­gle Re­mar­ke­ting sowie die Da­ten­schut­z­er­klä­rung von Goo­gle kön­nen Sie ein­se­hen unter: https://www.goo­gle.com/pri­va­cy/ads/.

 

8. Fa­ce­book-Ads (Pixel-Nut­zung)

Diese Web­si­te ver­wen­det die Re­mar­ke­ting-Funk­ti­on „Cu­stom Au­diences“ der Fa­ce­book Inc. („Fa­ce­book“). Diese Funk­ti­on dient dazu, Be­su­chern die­ser Web­si­te im Rah­men des Be­suchs des so­zia­len Netz­wer­kes Fa­ce­book in­ter­es­sen­be­zo­ge­ne Wer­be­an­zei­gen („Fa­ce­book-Ads“) zu prä­sen­tie­ren. Hier­zu wurde auf die­ser Web­si­te das Re­mar­ke­ting-Tag von Fa­ce­book im­ple­men­tiert. Über die­ses Tag wird beim Be­such der Web­sei­te eine di­rek­te Ver­bin­dung zu den Fa­ce­book-Ser­vern her­ge­stellt. Dabei wird an den Fa­ce­book-Ser­ver über­mit­telt, dass Sie diese Web­si­te be­sucht haben und Fa­ce­book ord­net diese In­for­ma­ti­on Ihrem per­sön­li­chen Fa­ce­book-Be­nut­zer­kon­to zu. Nä­he­re In­for­ma­tio­nen zur Er­he­bung und Nut­zung der Daten durch Fa­ce­book sowie über Ihre dies­be­züg­li­chen Rech­te und Mög­lich­kei­ten zum Schutz Ihrer Pri­vat­sphä­re fin­den Sie in den Da­ten­schutz­hin­wei­sen von Fa­ce­book unter https://www.fa­ce­book.com/about/pri­va­cy/. Al­ter­na­tiv kön­nen Sie die Re­mar­ke­ting-Funk­ti­on „Cu­stom Au­diences“ unter https://www.fa­ce­book.com/set­tings/?tab=ads#_=_ de­ak­ti­vie­ren. Hier­für müs­sen Sie bei Fa­ce­book an­ge­mel­det sein.

 

9. Nut­zung von Goo­gle Ana­ly­tics

Ein­satz von Goo­gle Ana­ly­tics

(1) Diese Web­si­te be­nutzt Goo­gle Ana­ly­tics, einen We­b­ana­ly­se­dienst der Goo­gle Ire­land Li­mi­ted („G­oo­gle“). Goo­gle Ana­ly­tics ver­wen­det sog. „Coo­kies“, Text­da­tei­en, die auf Ihrem Com­pu­ter ge­spei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Be­nut­zung der Web­si­te durch Sie er­mög­li­chen. Die durch den Coo­kie er­zeug­ten In­for­ma­tio­nen über Ihre Be­nut­zung die­ser Web­si­te wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goo­gle in den USA über­tra­gen und dort ge­spei­chert. Im Falle der Ak­ti­vie­rung der IP-An­ony­mi­sie­rung auf die­ser Web­si­te wird Ihre IP-Adres­se von Goo­gle je­doch in­ner­halb von Mit­glied­staa­ten der Eu­ro­päi­schen Union oder in an­de­ren Ver­trags­staa­ten des Ab­kom­mens über den Eu­ro­päi­schen Wirt­schafts­raum zuvor ge­kürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die volle IP-Adres­se an einen Ser­ver von Goo­gle in den USA über­tra­gen und dort ge­kürzt. Im Auf­trag des Be­trei­bers die­ser Web­si­te wird Goo­gle diese In­for­ma­tio­nen be­nut­zen, um Ihre Nut­zung der Web­si­te aus­zu­wer­ten, um Re­ports über die Web­si­te-Ak­ti­vi­tä­ten zu­sam­men­zu­stel­len und um wei­te­re mit der Web­si­te-Nut­zung und der In­ter­n­et­nut­zung ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen ge­gen­über dem Web­si­te-Be­trei­ber zu er­brin­gen.

(2) Die im Rah­men von Goo­gle Ana­ly­tics von Ihrem Brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit an­de­ren Daten von Goo­gle zu­sam­men­ge­führt.

(3) Sie kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­wa­re ver­hin­dern; wir wei­sen Sie je­doch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall ge­ge­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­si­te voll­um­fäng­lich wer­den nut­zen kön­nen. Sie kön­nen dar­über hin­aus die Er­fas­sung der durch den Coo­kie er­zeug­ten und auf Ihre Nut­zung der Web­si­te be­zo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adres­se) an Goo­gle sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Goo­gle ver­hin­dern, indem sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­ba­re Brow­ser-Plug-in her­un­ter­la­den und in­stal­lie­ren: http://tools.goo­gle.com/dl­pa­ge/gaop­tout?hl=de.

(4) Diese Web­si­te ver­wen­det Goo­gle Ana­ly­tics mit der Er­wei­te­rung „_an­ony­mi­zeIp()“. Da­durch wer­den IP-Adres­sen ge­kürzt wei­ter­ver­ar­bei­tet, eine Per­so­nen­be­zieh­bar­keit kann damit aus­ge­schlos­sen wer­den. So­weit den über Sie er­ho­be­nen Daten ein Per­so­nen­be­zug zu­kommt, wird die­ser also so­fort aus­ge­schlos­sen und die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten damit um­ge­hend ge­löscht.

(5) Wir nut­zen Goo­gle Ana­ly­tics, um die Nut­zung un­se­rer Web­si­te ana­ly­sie­ren und re­gel­mä­ßig ver­bes­sern zu kön­nen. Über die ge­won­ne­nen Sta­tis­ti­ken kön­nen wir unser An­ge­bot ver­bes­sern und für Sie als Nut­zer in­ter­essan­ter aus­ge­stal­ten. Für die Aus­nah­me­fäl­le, in denen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten in die USA über­tra­gen wer­den, hat sich Goo­gle dem EU-US Pri­va­cy Shield un­ter­wor­fen, https://www.pri­va­cys­hield.gov/EU-US-Fra­me­work. Rechts­grund­la­ge für die Nut­zung von Goo­gle Ana­ly­tics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

(6) In­for­ma­tio­nen des Drit­tan­bie­ters:

Goo­gle Ire­land Ltd.,
Gor­don House, Bar­row Street,
Dub­lin 4, Ire­land

Tel.: +353 1 543 1000
Fax: +353 1 686 5660

Nut­zungs­be­din­gun­gen:

https://mar­ke­ting­plat­form.goo­gle.com/about/ana­ly­tics/terms/de/

Über­sicht zum Da­ten­schutz: http://www.goo­gle.com/intl/de/ana­ly­tics/learn/pri­va­cy.html,
sowie die Da­ten­schut­z­er­klä­rung: http://www.goo­gle.de/intl/de/po­li­cies/pri­va­cy.

(7) Diese Web­si­te ver­wen­det Goo­gle Ana­ly­tics zudem für eine ge­rä­te­über­grei­fen­de Ana­ly­se von Be­su­cher­strö­men, die über eine User-ID durch­ge­führt wird. Sie kön­nen in Ihrem Kun­den­kon­to unter „Mei­ne Daten“, „Per­sön­li­che Daten“ die ge­rä­te­über­grei­fen­de Ana­ly­se Ihrer Nut­zung de­ak­ti­vie­ren. 

 

10. Webanalyse durch Matomo

1. Umfang der Datenverarbeitung
Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:
• 3 Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
• die aufgerufene Webseite
• die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
• die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
• die Verweildauer auf der Webseite
• die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung dieser Daten findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern das letzte Byte der IP-Adresse maskiert wird (Bsp.: 192.168.134.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

2. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert und verknüpft werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

 

11. Nut­zung des Apple Podcast-Webplayers

Diese Website bindet den Apple Podcast-Webplayer ein. Informationen zum Datenschutz: https://support.apple.com/de-de/HT211247 

 

12. Aus­kunft/Lö­schung/Sper­rung/Kor­rek­tur Ihrer Daten

Sie haben das Recht, je­der­zeit kos­ten­frei Aus­kunft be­züg­lich der zu Ihrer Per­son ge­spei­cher­ten Daten, deren Her­kunft und Emp­fän­ger sowie den Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen und Ihre ge­spei­cher­ten Daten lö­schen, sper­ren oder kor­ri­gie­ren zu las­sen. Eine Lö­schung der zu Ihrer Per­son ge­spei­cher­ten Daten er­folgt je­doch nur in­so­weit, als die be­tref­fen­den Daten nicht zur Er­fül­lung der Pf­lich­ten aus einem ge­schlos­se­nen Ver­trags­ver­hält­nis noch be­nö­tigt wer­den oder ge­setz­li­che Re­ge­lun­gen einer Lö­schung ent­ge­gen­ste­hen. Hier­zu sowie zu wei­te­ren Fra­gen zum Thema per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen Sie sich je­der­zeit unter der im Im­pres­s­um an­ge­ge­be­nen Adres­se an uns wen­den. 

 

13. Da­ten­schutz­be­auf­trag­ter

Falls Sie Fra­gen zum Schutz und zur Si­cher­heit Ihrer durch unser Un­ter­neh­men ge­spei­cher­ten Daten haben, Aus­kunft über die zu Ihrer Per­son ge­spei­cher­ten Daten wün­schen oder Ihre Daten lö­schen, sper­ren oder kor­ri­gie­ren möch­ten, wen­den Sie sich bitte an un­se­ren Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten:

ER Se­cu­re GmbH
In der Knackenau 4
82031 Grün­wald
E-Mail: da­ten­schutz@­ba­eder­land.de 

 

14. Gel­tungs­be­reich der Da­ten­schut­z­er­klä­rung

Die Da­ten­schut­z­er­klä­rung gilt nur für In­hal­te auf un­se­ren Ser­vern.

 

15. Gemäß EU-Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung ma­chen wir Sie hier­mit auf Ihre Rech­te auf­merk­sam. Sie haben fol­gen­de Rech­te:

Ar­ti­kel 15
Aus­kunfts­recht der be­trof­fe­nen Per­son
(1) Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, von dem Verant­wort­li­chen (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) eine Be­stä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Aus­kunft über diese per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und auf fol­gen­de In­for­ma­tio­nen:
a) die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke;
b) die Ka­te­go­ri­en per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet wer­den;
c) die Emp­fän­ger oder Ka­te­go­ri­en von Emp­fän­gern, ge­gen­über denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten of­fen­ge­legt wor­den sind oder noch of­fen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re bei Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei in­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­tio­nen;
d) falls mög­lich die ge­plan­te Dauer, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ge­spei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung die­ser Dauer;
e) das Be­ste­hen eines Rechts auf Be­rich­ti­gung oder Lö­schung der sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch den Verant­wort­li­chen oder eines Wi­der­spruchs­rechts gegen diese Ver­ar­bei­tung;
f) das Be­ste­hen eines Be­schwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hör­de; 
g) wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der be­trof­fe­nen Per­son er­ho­ben wer­den, alle ver­füg­ba­ren In­for­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten;
h) das Be­ste­hen einer au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­fi­ling gemäß Ar­ti­kel 22 Ab­sät­ze 1 und 4 und – zu­min­dest in die­sen Fäl­len – aus­sa­ge­kräf­ti­ge In­for­ma­tio­nen über die in­vol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die an­ge­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für die be­trof­fe­ne Per­son.

(2) Wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Dritt­land oder an eine in­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­ti­on über­mit­telt, so hat die be­trof­fe­ne Per­son das Recht, über die ge­eig­ne­ten Ga­ran­ti­en gemäß Ar­ti­kel 46 im Zu­sam­men­hang mit der Über­mitt­lung un­ter­rich­tet zu wer­den.

(3) Der Verant­wort­li­che stellt eine Kopie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Ge­gen­stand der Ver­ar­bei­tung sind, zur Ver­fü­gung. Für alle wei­te­ren Ko­pi­en, die die be­trof­fe­ne Per­son be­an­tragt, kann der Verant­wort­li­che ein an­ge­mes­se­nes Ent­gelt auf der Grund­la­ge der Ver­wal­tungs­kos­ten ver­lan­gen. Stellt die be­trof­fe­ne Per­son den An­trag elek­tro­nisch, so sind die In­for­ma­tio­nen in einem gän­gi­gen elek­tro­ni­schen For­mat zur Ver­fü­gung zu stel­len, so­fern sie nichts an­de­res an­gibt.

(4) Das Recht auf Er­halt einer Kopie gemäß Ab­satz 3 darf die Rech­te und Frei­hei­ten an­de­rer Per­so­nen nicht be­ein­träch­ti­gen.

 

Ar­ti­kel 16
Recht auf Be­rich­ti­gung
Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, von dem Verant­wort­li­chen (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) un­ver­züg­lich die Be­rich­ti­gung sie be­tref­fen­der un­rich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen. Unter Berück­sich­ti­gung der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung hat die be­trof­fe­ne Per­son das Recht, die Ver­voll­stän­di­gung un­voll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten — auch mit­tels einer er­gän­zen­den Er­klä­rung — zu ver­lan­gen.

 

Ar­ti­kel 17
Recht auf Lö­schung („Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“)
(1) Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, von dem Verant­wort­li­chen (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) zu ver­lan­gen, dass sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten un­ver­züg­lich ge­löscht wer­den, und der Verant­wort­li­che ist ver­pflich­tet, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten un­ver­züg­lich zu lö­schen, so­fern einer der fol­gen­den Grün­de zu­trifft:
a) Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie er­ho­ben oder auf sons­ti­ge Weise ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig.
b) Die be­trof­fe­ne Per­son wi­der­ruft ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gemäß Ar­ti­kel 6 Ab­satz 1 Buch­sta­be a oder Ar­ti­kel 9 Ab­satz 2 Buch­sta­be a stütz­te, und es fehlt an einer an­der­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.
c) Die be­trof­fe­ne Per­son legt gemäß Ar­ti­kel 21 Ab­satz 1 Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es lie­gen keine vor­ran­gi­gen be­rech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, oder die be­trof­fe­ne Per-son legt gemäß Ar­ti­kel 21 Ab­satz 2 Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein.
d) Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den un­recht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.
e) Die Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Er­fül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten er­for­der­lich, dem der Verant­wort­li­che unter-liegt.
f) Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf an­ge­bo­te­ne Diens­te der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Ar­ti­kel 8 Ab­satz 1 er­ho­ben. 

(2) Hat der Verant­wort­li­che die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öf­fent­lich ge­macht und ist er gemäß Ab­satz 1 zu deren Lö­schung ver­pflich­tet, so trifft er unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Im­ple­men­tie­rungs­kos­ten an­ge­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um für die Da­ten­ver­ar­bei­tung Verant­wort­li­che, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, dar­über zu in-for­mie­ren, dass eine be­trof­fe­ne Per­son von ihnen die Lö­schung aller Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Ko­pi­en oder Re­pli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt hat.

(3) Die Ab­sät­ze 1 und 2 gel­ten nicht, so­weit die Ver­ar­bei­tung er­for­der­lich ist
a) zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und In­for­ma­ti­on;
b) zur Er­fül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, die die Ver­ar­bei­tung nach dem Recht der Union oder der Mit­glied­staa­ten, dem der Verant­wort­li­che un­ter­liegt, er­for­dert, oder zur Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be, die im öf­fent­li­chen In­ter­es­se liegt oder in Aus­übung öf­fent­li­cher Ge­walt er­folgt, die dem Verant­wort­li­chen über­tra­gen wurde;
c) aus Grün­den des öf­fent­li­chen In­ter­es­ses im Be­reich der öf­fent­li­chen Ge­sund­heit gemäß Ar­ti­kel 9 Ab­satz 2 Buch­sta­ben h und i sowie Ar­ti­kel 9 Ab­satz 3;
d) für im öf­fent­li­chen In­ter­es­se lie­gen­de Archiv­zwe­cke, wis­sen­schaft­li­che oder his­to­ri­sche For­schungs­zwe­cke oder für sta­tis­ti­sche Zwe­cke gemäß Ar­ti­kel 89 Ab­satz 1, so­weit das in Ab­satz 1 ge­nann­te Recht vor­aus­sicht­lich die Ver­wirk­li­chung der Ziele die­ser Ver­ar­bei­tung un­mög­lich macht oder ernst­haft be­ein­träch­tigt, oder
e) zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

 

Ar­ti­kel 18
Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung
(1) Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, von dem Verant­wort­li­chen (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­gen­den Voraus­set­zun­gen ge­ge­ben ist:
a) die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von der be­trof­fe­nen Per­son be­strit­ten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verant­wort­li­chen er­mög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen,
b) die Ver­ar­bei­tung un­recht­mä­ßig ist und die be­trof­fe­ne Per­son die Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ab­lehnt und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt;
c) der Verant­wort­li­che die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger be­nö­tigt, die be­trof­fe­ne Per­son sie je­doch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen be­nö­tigt, oder
d) die be­trof­fe­ne Per­son Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Ar­ti­kel 21 Ab­satz 1 ein­ge­legt hat, so­lan­ge noch nicht fest­steht, ob die be­rech­tig­ten Grün­de des Verant­wort­li­chen ge­gen­über denen der be­trof­fe­nen Per­son über­wie­gen.

(2) Wurde die Ver­ar­bei­tung gemäß Ab­satz 1 ein­ge­schränkt, so dür­fen diese per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten – von ihrer Spei­che­rung ab­ge­se­hen – nur mit Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer an­de­ren na­tür­li­chen oder ju­ris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öf­fent­li­chen In­ter­es­ses der Union oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den.

(3) Eine be­trof­fe­ne Per­son, die eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gemäß Ab­satz 1 er­wirkt hat, wird von dem Verant­wort­li­chen un­ter­rich­tet, bevor die Ein­schrän­kung auf­ge­ho­ben wird.

 

Ar­ti­kel 19
Mit­tei­lungs­pflicht im Zu­sam­men­hang mit der Be­rich­ti­gung oder Lö­schung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten oder der Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung
Der Verant­wort­li­che (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) teilt allen Emp­fän­gern, denen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten of­fen­ge­legt wur­den, jede Be­rich­ti­gung oder Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach Ar­ti­kel 16, Ar­ti­kel 17 Ab­satz 1 und Ar­ti­kel 18 mit, es sei denn, dies er­weist sich als un­mög­lich oder ist mit einem un­ver­hält­nis­mä­ßi­gen Auf­wand ver­bun­den. Der Verant­wort­li­che un­ter­rich­tet die be­trof­fe­ne Per­son über diese Emp­fän­ger, wenn die be­trof­fe­ne Per­son dies ver­langt.

 

Ar­ti­kel 20
Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit
(1) Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, die sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die sie dem Verant­wort­li­chen (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) be­reit­ge­stellt hat, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und ma­schi­nen­les­ba­ren For­mat zu er­hal­ten, und sie hat das Recht, diese Daten einem an­de­ren Verant­wort­li­chen ohne Be­hin­de­rung durch den Verant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten be­reit­ge­stellt wur­den, zu über­mit­teln, so­fern
a) die Ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung gemäß Ar­ti­kel 6 Ab­satz 1 Buch­sta­be a oder Ar­ti­kel 9 Ab­satz 2 Buch­sta­be a oder auf einem Ver­trag gemäß Ar­ti­kel 6 Ab­satz 1 Buch­sta­be b be­ruht und
b) die Ver­ar­bei­tung mit­hil­fe au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren er­folgt.

(2) Bei der Aus­übung ihres Rechts auf Da­ten­über­trag­bar­keit gemäß Ab­satz 1 hat die be­trof­fe­ne Per-son das Recht, zu er­wir­ken, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten di­rekt von einem Verant­wort­li­chen einem an­de­ren Verant­wort­li­chen über­mit­telt wer­den, so­weit dies tech­nisch mach­bar ist.

(3) Die Aus­übung des Rechts nach Ab­satz 1 des vor­lie­gen­den Ar­ti­kels lässt Ar­ti­kel 17 un­be­rührt. Die­ses Recht gilt nicht für eine Ver­ar­bei­tung, die für die Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be er­for­der­lich ist, die im öf­fent­li­chen In­ter­es­se liegt oder in Aus­übung öf­fent­li­cher Ge­walt er­folgt, die dem Verant­wort­li­chen über­tra­gen wurde.

(4) Das Recht gemäß Ab­satz 2 darf die Rech­te und Frei­hei­ten an­de­rer Per­so­nen nicht be­ein­träch­ti­gen.

 

Ar­ti­kel 21
Wi­der­spruchs­recht
(1) Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben, je­der­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund von Ar­ti­kel 6 Ab­satz 1 Buch­sta­ben e oder f er­folgt, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf diese Be­stim­mun­gen ge­stütz­tes Pro­fi­ling. Der Verant­wort­li­che (Bä­der­land Ham­burg GmbH, Wei­den­stieg 27, 20259 Ham­burg) ver­ar­bei­tet die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die In­ter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der be­trof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

(2) Wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet, um Di­rekt­wer­bung zu be­trei­ben, so hat die be­trof­fe­ne Per­son das Recht, je­der­zeit Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Pro­fi­ling, so­weit es mit sol­cher Di­rekt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.

(3) Wi­der­spricht die be­trof­fe­ne Per­son der Ver­ar­bei­tung für Zwe­cke der Di­rekt­wer­bung, so wer­den die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwe­cke ver­ar­bei­tet. 

(4) Die be­trof­fe­ne Per­son muss spä­tes­tens zum Zeit­punkt der ers­ten Kom­mu­ni­ka­ti­on mit ihr aus­drück­lich auf das in den Ab­sät­zen 1 und 2 ge­nann­te Recht hin­ge­wie­sen wer­den; die­ser Hin­weis hat in einer ver­ständ­li­chen und von an­de­ren In­for­ma­tio­nen ge­trenn­ten Form zu er­fol­gen.

(5) Im Zu­sam­men­hang mit der Nut­zung von Diens­ten der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft kann die be­trof­fe­ne Per­son un­ge­ach­tet der Richt­li­nie 2002/58/EG ihr Wi­der­spruchs­recht mit­tels au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren aus­üben, bei denen tech­ni­sche Spe­zi­fi­ka­tio­nen ver­wen­det wer­den.

(6) Die be­trof­fe­ne Per­son hat das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben, gegen die sie be­tref­fen­de Ver­ar­bei­tung sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die zu wis­sen­schaft­li­chen oder his­to­ri­schen For­schungs­zwe­cken oder zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken gemäß Ar­ti­kel 89 Ab­satz 1 er­folgt, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen, es sei denn, die Ver­ar­bei­tung ist zur Er­fül­lung einer im öf­fent­li­chen In­ter­es­se lie­gen­den Auf­ga­be er­for­der­lich. 

 

Be­schwer­de­recht bei einer Auf­sichts­be­hör­de

Sie haben je­der­zeit das Recht auf Be­schwer­de bei der zu­stän­di­gen Da­ten­schutz­be­hör­de. Wenn Sie von Ihrem Be­schwer­de­recht Ge­brauch ma­chen möch­ten, kön­nen Sie die­ses bei fol­gen­der Be­hör­de tun:

 

Der Ham­bur­gi­sche Be­auf­trag­te für Da­ten­schutz und In­for­ma­ti­ons­frei­heit

Klos­ter­wall 6 (Block C), 20095 Ham­burg
Tel.: 040 42854-4040
E-Fax: 040 4279-11811
E-Mail: mail­box@­da­ten­schutz.ham­burg.de

Stand: 01/2019