Glitzernde Wasseroberfläche Glitzernde Wasseroberfläche

Weitere Freibäder öffnen – Frühling schon sommerlich

16.05.2018

Nachdem die Ganzjahresfreibäder ohnehin die Möglichkeit des ungestörten Draußenschwimmens bei 28 Grad Wassertemperatur ermöglichen, hatte das Bäderland Kaifu-Bad bereits Mitte April zum ersten Sommerwochenende öffnen können. Die Freibadbereich der Bäder Bondenwald, Billstedt und das Naturbad Stadtparksee öffneten am 5.5. ihre Tore.

Ab 19.05. werden auch die Freibäder Marienhöhe, Neugraben, Aschberg und der Freibadbereich des Bades Finkenwerder in Betrieb gehen.

Bäderland Sprecher Michael Dietel dazu: „Wir sind froh dass wir die frühe sommerliche Wetterlage mit den bisher 9 Freibädern gut abdecken konnten und zum Pfingstwochenende weitere Anlagen öffnen können. Unsere Freibad-Teams haben sich mächtig reingehängt, um das so schnell hinzukriegen.“

Ab voraussichtlich 2. Juni sind die Freibäder Rahlstedt und Osdorfer Born betriebsbereit. Beide Öffnungen verzögern sich noch aus technischen Gründen. In Rahlstedt müssen Brandschäden aus dem Februar kompensiert werden. Dazu werden aktuell noch Erd-, Wasser- und Elektroarbeiten durchgeführt. In Osdorf wurde das Becken mit einer neuen Folie ausgekleidet. Kleinere Restarbeiten und die technische Abnahme stehen noch aus.

Die Eintrittspreise der reinen Freibäder liegen unverändert bei 3,20 € für Erwachsene und 1,60 € für Kinder. Mit der Bäderland Multi Card sind Rabatte von bis zu 18% möglich. In den Sommerferien bietet Bäderland erneut die Ferien Card an. Dabei handelt es sich um eine 10er Karte die den Eintritt in 18 Bäder (Hallen- und Freibäder) ermöglicht. Sie kostet 14 Euro und reduziert damit den Kindereintrittspreis deutlich um tlw. über 50%.

Neu sind in diesem Sommer die Öffnungszeiten der reinen Freibäder. Sie werden bei guter Wetterlage täglich von 11-19 Uhr mit der Option bei schönem Wetter bis 20 Uhr zu verlängern geöffnet sein (Vorjahr 10-18 Uhr).

Bäderland Sprecher Michael Dietel dazu: „Diese Änderung geht auf eine Anwohnerbeiratsinitiative aus dem Bezirk Mitte zurück. Wir wurden gebeten die Öffnungszeiten anzupassen, da vor allem Schüler und Berufstätige und deren jeweilige Familien bei der bisherigen Schließzeit aufgrund der üblichen Schul- und Arbeitszeiten kaum die Gelegenheit haben anschließend noch ins Freibad zu gehen. Wir sind sicher, dass diese zusätzliche Stunde einen Besuch ab ca. 16 /16:30 Uhr wieder attraktiver macht.“