header-presse-wasser.jpg header-presse-wasser.jpg

Spatenstich der Judo-Handball-Halle am Sportpark Dulsberg

12.12.2017

Das Ensamble der Leistungszentren am Sportpark Dulsberg wird um eine weitere Halle für die Sportarten Judo und Handball erweitert. Nach intensiver Vorbereitung des Projektes durch das Sportamt, Bäderland Hamburg als Grundstückseigentümer, Bauherr und Betriebsführer sowie die beiden Fachverbände kann am 18.12.2017 der erste Spatenstich vollzogen werden.

Realisiert wird eine moderne und funktionale Trainingseinrichtung die sowohl dem Breiten- als auch dem Spitzensport zur Verfügung stehen wird:

Handballfläche: 46 x 24,5 Meter
Judofläche 1. Etage: 31x18 Meter für drei Judomatten.

Außerdem entstehen sportarten-spezielle Athletikräume, Physiotherapie, sowie Büros für die jeweiligen Landesleistungstrainer.

Die Stadt trägt die Investitionskosten von 8 Mio. Euro über eine Zuwendung der Behörde für Inneres und Sport. Die Ausschreibungen und Auftragsvergaben an die ausführenden Firmen sind bereits zu 80% erfolgt und liegen im geplanten Kostenrahmen. Kostenüberschreitungen sind derzeit nicht zu erkennen und auch wenig wahrscheinlich.

Gemäß dem Bauzeitenplan kann mit der Fertigstellung voraussichtlich im Mai 2019 gerechnet werden.

Bäderland Geschäftsführer Dirk Schumaier:

„Bäderland unterstützt den Sport und bringt dabei seine Kompetenzen beim Bau und Management von Sportstätten ein. Das Beispiel der Beachvolleyball-Halle am Alten Teichweg zeigt, wie mit einer solchen leistungssportgerechten Infrastruktur die Grundlage für  Erfolge der Athleten bei Olympia und Weltmeisterschaften gelegt werden kann“.