header-presse-wasser.jpg header-presse-wasser.jpg

Bäderland Hamburg kooperiert mit Urban Sports Club

23.01.2018

  • Alle Bäderland-Standorte und 40 weitere Sportarten in einer Mitgliedschaft
  • Mitglieder erwartet Schwimmen, Sauna, Wellness und Eislaufen an 28 Standorten
  • Partnernetzwerk in Hamburg wächst auf knapp 200; über 1.500 deutschlandweit

 

Bäderland Hamburg kooperiert mit dem Urban Sports Club. Mitglieder beim Sport-Flatrate-Anbieter können ab 1. Februar 2018 in allen Hallen- und Freibädern zum Schwimmen und Saunieren einchecken. Mit der UrbanSports Club App haben Mitglieder nicht nur Zugang zu Highlights wie dem Holthusenbad, der Alster-Schwimmhalle oder der Kaifu-Sole, sondern auch zu über 40 Sportarten an knapp 200 Standorten im gesamten Stadtgebiet.

“Wir sind begeistert, in Bäderland einen starken Partner zum Ausbau unseres Angebots in der Hansestadt gewonnen zu haben”, so Benjamin Roth, Mitgründer und Geschäftsführer des Urban Sports Club. 

Bei Urban Sports Club können Mitglieder allein in Hamburg zum Start der Kooperation aus über 40 Sportarten an rund 200 Standorten wählen. Besonders beliebt sind Standorte wie FLASHH - boulder spot in Bahrenfeld, Power Yoga im Schanzenviertel oder Holmes Place in Barmbek. Mit Bäderland kommen nun 27 Schwimmhallen bzw. Thermen - und mit dem Eisland ein Eislauf-Partner - hinzu. Highlights sind das historische Holthusenbad, die Alster-Schwimmhalle oder das älteste technische Schwimmbad Deutschlands – das Kaifu-Bad. L-Mitglieder können zudem auch alle zehn Saunawelten der Bäderland-Standorte im gesamten Stadtgebiet nutzen.

“Als flächenmäßig größter Sport- und Freizeitanbieter Hamburgs freuen wir uns über das innovative Konzept und die Kooperation mit dem Urban Sports Club. Wir sind überzeugt, dass wir damit einen weiteren wichtigen Beitrag für die Sportstadt Hamburg leisten können.“, sagt Dirk Schumaier, Geschäftsführer der Bäderland Hamburg GmbH.

Über Bäderland Hamburg

Bäderland Hamburg ist der Betreiber aller öffentlichen Schwimmbäder, Thermen und Saunaanlagen in Hamburg. Mit rund 500 Mitarbeitern bedient das Unternehmen die Hamburger Nachfrage nach sportlichem Schwimmen, Schwimmen Lernen, Erholung,Wellness und Sauna. Mit einer Wasserfläche von über 46.000 qm und knapp 30 Locations im gesamten Stadtgebiet ist Bäderland der flächenmäßig größte Freizeitanbieter der Hansestadt. Jährlich besuchen über vier Millionen Gäste die kleinen und großen Anlagen.

Über Urban Sports Club

Der Urban Sports Club bietet eine deutschlandweite Sport-Flatrate. Von A wie Aerobic bis Z wie Zumba - Mitglieder können aus über 40 Sportarten und international 1.700 Trainingsorten ihren individuellen Trainingsplan zusammenstellen und per Mobile App zum Sport einchecken. Vielfältigkeit, flexible Konditionen und organisierter Teamsport runden das preisgekrönte Angebot für Privat- und Firmenkunden ab. Die Urban Sports GmbH wurde 2012 von Moritz Kreppel und Benjamin Roth mit Sitz in

Berlin gegründet und wuchs zunächst eigenfinanziert. Auf die Seed-Finanzierung 2015 folgte die Expansion in siebzehn weitere Großstädte sowie die Übernahme zweier Mitbewerber. Im Dezember 2016 schloss sich Wettbewerber Somuchmore dem deutschen Marktführer für Sport-Flatrates an, das Münchner Unternehmen FITrate folgte im Januar 2018. Das Ziel ist, Mitglieder über das größte und vielfältigste Angebot zum Sport zu motivieren und zu einem gesunden und aktiven Lebensstil beizutragen.

Ansprechpartner

Torsten Müller
Head of Marketing & PR
+49 179 36 56 404
torsten@urbansportsclub.com