Datenschutzerklärung

1. Verwendung personenbezogener Daten

Als die nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen verantwortliche Stelle (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg, vertreten durch den Geschäftsführer Dirk Schumaier), teilen wir Ihnen mit, dass wir die Regeln der Datenschutzgesetze beachten und auch in Ihrem Interesse den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst nehmen. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Personenbezogene Daten werden daher durch uns nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kom-munikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.


2. Erhebung und Bearbeitung von http-Protokolldaten

Bei Besuch unserer Website und bei jedem Abruf einer Datei werden durch unseren Webserver über die Vorgänge Protokollinformationen gesammelt (z. B. Browsertyp, Datum und Uhrzeit des Abrufs, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL). Sämtliche dieser Angaben werden von uns ausschließ-lich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Eine Verknüpfung dieser Daten mit anderen Daten erfolgt durch uns nicht. Die Daten werden zudem nach einer stati-schen Auswertung regelmäßig von uns innerhalb einer Woche gelöscht.
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.


3. Newsletter

Wenn Sie die von unserem Unternehmen angebotenen Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine verfügbare E-Mail-Adresse sowie Informationen, die die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Für die Newsletterfunktion wird die E-Mailadresse gespeichert. Wei-tere Daten werden hierzu nicht erhoben. Sie erhalten nach Anforderung des Newsletters noch eine Bestätigungs-E-Mail, die zu Ihrer eigenen Sicherheit dann nochmals bestätigt werden muss.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit auch ohne Angabe von Gründen widerrufen. Diese Daten wer-den dann gelöscht, soweit sie nicht noch zur Durchführung des Vertragszwecks erforderlich sind bzw. eine gesetzliche Vorschrift der Löschung entgegensteht. Der Widerruf der Einwilligungserklärung kann durch eine entsprechende Mitteilung an mail@baederland-newsletter.de durchgeführt werden, oder sie bestätigen den Abmeldelink im Newsletter.

4. Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem An-frageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der An-frage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

6. Nutzung unseres Internet-Shops für Kurse und Gutscheinerwerb

Bei der Registrierung als Kunde in unserem Internet-Shop für Kurse und den Gutscheinerwerb wer-den die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten (Name, Adresse, ggf. auch des Beschenk-ten, E-Mail-Adresse, und ggf. Telefonnummer) durch unser Unternehmen in einer Kundendatenbank gespeichert. So können Sie sich bei der zukünftigen Buchung von Kursen oder dem Erwerb von Gut-scheinen in unserem Internetshop mit Benutzernamen und Kennwort anmelden und dann direkt buchen, ohne erneut die Bestandsdaten eingeben zu müssen. Diese Einwilligung kann von Ihnen je-derzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden; Ihr Kundenkonto wird dann gelöscht.

Die Zahlungsabwicklung erfolgt über die Unternehmen PayPal und Sofortüberweisung.de. Diese er-heben, speichern und verarbeiten Ihre Nutzungsdaten zur Ermittlung und zur Abrechnung der von Ihnen gebuchten Schwimmkurse. Im Rahmen des Bestellablaufs werden Sie automatisch zur jeweili-gen Internetseite weitergeleitet. Dort können Sie die Zahlung vornehmen. Anschließend werden Sie automatisch wieder auf unsere Internetseite zurückgeleitet. Wir haben keinen Einfluss auf und keine Verantwortung für die Datenverarbeitung durch PayPal und Sofortüberweisung.de. Beachten Sie daher auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen für die Nutzung von PayPal (www.paypal.de) und Sofortüberweisung.de (Sofortüberweisung.de). Wir haben keinen Zu-griff auf Ihre dort eingegebenen Daten. Wir erhalten bei ordnungsgemäßer Bezahlung lediglich eine Meldung über die Freigabe der Transaktion.

7. Cookies

Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwen-deten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Coo-kies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

8. SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

9. Auskunft/Löschung/Sperrung/Korrektur Ihrer Daten

Sie haben jederzeit das Recht, jederzeit kostenfrei Auskunft bezüglich der zu Ihrer Person gespeicher-ten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung zu verlangen und Ihre gespeicherten Daten löschen, sperren oder korrigieren zu lassen. Eine Löschung der zu Ihrer Person gespeicherten Daten erfolgt jedoch nur insoweit, als die betreffenden Daten nicht zur Erfül-lung der Pflichten aus einem geschlossenen Vertragsverhältnis noch benötigt werden oder gesetzli-che Regelungen einer Löschung entgegenstehen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema per-sonenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

10. Datenschutzbeauftragter

Falls Sie Fragen betreffend den Schutz und die Sicherheit Ihrer durch unser Unternehmen gespeicher-ten Daten haben, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten wünschen oder Ihre Daten löschen, sperren oder korrigieren möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftrag-ten:
René Rautenberg GmbH, Hauptstraße 28, 15806 Zossen
E-Mail: datenschutz@baederland.de

11. Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung gilt nur für Inhalte auf unseren Servern.

12. Gemäß EU Datenschutz Grundverordnung machen wir Sie hiermit über Ihre Rechte aufmerk-sam: Sie haben folgende Rechte

Artikel 15
Auskunftsrecht der betroffenen Person
(1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg) eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende perso-nenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:
a) die Verarbeitungszwecke;
b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittlän-dern oder bei internationalen Organisationen;
d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezoge-nen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Wider-spruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle ver-fügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die invol-vierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
(2) Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
(3) Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verar-beitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.
(4) Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 1b darf die Rechte und Freiheiten anderer Perso-nen nicht beeinträchtigen.


Artikel 16
Recht auf Berichtigung
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen (Bäderland Hamburg GmbH, Wei-denstieg 27, 20259 Hamburg) unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personen-bezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betrof-fene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.


Artikel 17
Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
(1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg) zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten un-verzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten un-verzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c) Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Per-son legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unter-liegt.
f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesell-schaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.
(2) Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Techno-logie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu in-formieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezo-genen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.
(3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;
d) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische For-schungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 ge-nannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
e) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


Artikel 18
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
(1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg) die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezoge-nen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber de-nen der betroffenen Person überwiegen.
(2) Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
(3) Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Artikel 19
Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung
Der Verantwortliche (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg) teilt allen Emp-fängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung derpersonenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unver-hältnismäßigen Aufwand verbunden. Der Verantwortliche unterrichtet die betroffene Person über diese Empfänger, wenn die betroffene Person dies verlangt.

Artikel 20
Recht auf Datenübertragbarkeit
(1) Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg) bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, der die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Ab-satz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
(2) Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Per-son das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
(3) Die Ausübung des Rechts nach Absatz 1 des vorliegenden Artikels lässt Artikel 17 unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im ööffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verant-wortlichen übertragen wurde.
(4) Das Recht gemäß Absatz 2 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchti-gen.

Artikel 21
Widerspruchsrecht
(1) Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation erge-ben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf die-se Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche (Bäderland Hamburg GmbH, Weidenstieg 27, 20259 Hamburg) verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
(2) Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die be-troffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personen-bezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
(3) Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
(4) Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr aus-drücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen.
(5) Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betrof-fene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
(6) Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation erge-ben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wis-senschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Arti-kel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben jederzeit das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde. Wenn Sie von Ihrem Beschwerderecht Gebrauch machen möchten können Sie dieses bei folgender Behörde:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Klosterwall 6 (Block C), 20095 Hamburg
Tel.: (040) 4 28 54 - 40 40
E-Fax: (040) 4 279 - 11811
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

Stand 05/2018

Hamburg Stadtführer: Hamburg Web