Aqua Kick Punch

Auspowern mit Spaß!

Seit Autorin Nari Nikbakht (neue Apotheken Illustrierte EXTRA) es mit dem Schwangerschaftsdiabetes zu tun bekam, probierte sie alle möglichen Sportarten aus, um ihr Gewicht zu kontrollieren. Mit Aqua-Boxing fand sie den idealen Sport zum Abnehmen und zum Abbau von Stress.

Fetzige Disko-Beats beschallen das Hallenbad. „Und jetzt rechts und rechts… und link und links… und jetzt im Wechsel!“ Unermüdlich läuft Aqua-Kick-Punch-Trainer Klaus Görtz am Beckenrand der Alster-Schwimmhalle vom Bäderland Hamburg auf und ab und behält die gruppe genau im Blick. Heute besteht sie aus vier Frauen und zwei Männern zwischen 25 und 65 Jahren. Immer wieder zeigt Görtz an Land, wie die Übungen richtig gehen. Wenn nötig korrigiert er – per Zuruf.

   
Effektiv trainieren

Beim Aqua-Kick-Punch kommen genau wie bei anderen Kampfsportarten an Land auch, verschiedene Arm- und Beintechniken sowie Übungen aus dem Boxen und Taekwondo zum Einsatz. „Als Gegner hat man es nur mit dem Wasser zu tun. Dennoch ist es ein intensives Kraft-Ausdauer-Training und regt super die Fettverbrennung an“, so der Trainer. Zudem fördere es den Muskelaufbau, die Kondition, des Herz-Kreislauf-System und den gesamten Bewegungsapparat. Ein idealer Sport also für Diabetiker. Denn Sport und Abnehmen helfen bekanntlich, die Krankheit positiv zu beeinflussen. Zudem sind die Bewegungsabläufe schonend und auch für Übergewichtige oder Menschen mit Rücken- und Gelenkbeschwerden geeignet.

Zum Warmwerden jogge ich zunächst im stehtiefen Wasser. An den Händen trage ich Auftriebs-Handschuhe aus Schaumstoff, die den Wasserwiederstand erhöhen. Damit boxe ich eifrig durchs Nass und versuche, möglichst wenige Spritzer zu erzeugen. Die Schlag- und Kick-Kombination, die dann folgen, haben es in sich. Am Beckenrand warten schon die Wasser-Hanteln, die später zum Einsatz kommen. Dabei trainieren wir jetzt schon fünfmal effektiver als auf dem Trockenen. Grund: Der Wasserwiederstand ist 900-mal größer als in der Luft. Darum verbrauchen Wasser-Sportler auch deutlich mehr Kalorien als Land-Sportler. Bei der Aqua-Fitness sind es rund 600 Kalorien in 45 Minuten.

Rundum wohlfühlen

Links von mir höre ich eine Frau schnaufen. Ihr Blick ist konzentriert, ihre Wangen leicht gerötet. Auch in mir steigt, trotz des kühlen Wassers, Hitze auf, und ich spüre meine Oberschenkel. Der Wasserwiderstand macht sich bemerkbar. Zudem wirk er wie eine kleine Massage, was spürbar die Durchblutung meiner Haut und der Muskeln anregt und damit (hoffentlich!) auch mein Bindegewebe strafft.

Während der Schlagkombination versuche ich, permanent mit dem ganzen Körper die Bewegung auszugleichen, um die Balance zu halten. Zudem kann ich jegliche aufgestauten Stress- und Wutgefühle der vergangenen Wochen rausboxen. Nach 45 Minuten fühle ich mich rundum wohl. Ich bin zwar komplett ausgepowert, aber entspannt. Zu Hause angekommen, falle ich ins Bett und schlafe tief und fest. So ausgeruht und ausgeglichen bin ich noch nie in den nächsten Tag gestartet… 

Narimaan Nikbakht, Neue Apotheken Illustrierte EXTRA 

Neue Apotheken Illu, Ausgabe 2/2018

 

 

Hamburg Stadtführer: Hamburg Web